BdK Katzen
Bund der Katzenfreunde e.V.
Mitglied im deutschen Tierschutzbund e.V.
dtb rund
Abstand

  NEUES
     September 2017

Denny und Campino – per Telefon ausgesetzt

Bis Ende August war die Welt der beiden Brüder Denny und Campino noch in Ordnung.
Frauchen war in Urlaub, aber für die beiden war gesorgt. Doch plötzlich ging es Campino schlecht. Der Tierarzt stellte Blasensteine fest. Campino musste sofort operiert werden. Telefonisch informiert entschied ihr Frauchen, dass sie keine OP für Campino bezahlen und auch Denny nicht mehr wiedersehen will.
Wir haben sofort geholfen und die Kater in unsere Obhut genommen. Campino wurde bereits erfolgreich operiert, die Oxalatsteine wurden entfernt. Allerdings braucht er jetzt Spezialfutter, um die Bildung neuer Steine zu verhindern. Sein Bruder Denny ist kerngesund.
Beide Kater sind besonders liebe Tiere! Anhänglich, sanft, verschmust. Sie sind im Mai 2012 geboren und eine Mischung aus Maine-Coon und British-Kurzhaar - sie sind auch entsprechend große Kater.
Wir wünschen uns für die beiden ein schönes gemeinsames Zuhause, unbedingt mit vernetztem Balkon, da beide schon einmal eine Zeitlang die Freiheit genießen durften.
An den künftigen Tierarztkosten für Campino und dem Spezialfutter beteiligt sich der Bund der Katzenfreunde!
Aus diesem Grund suchen wir nicht nur einen Traumplatz für die beiden, sondern auch Patenonkel und Tanten!

Ansprechpartner:
Norina Ehegartner 089/6413893 oder 0172/8552419
norina.ehegartner@freenet.de


Wir treffen uns – zur veganen Wies’n




AG München der Vereinigung Ärzte gegen Tierversuche

BWir feiern Oktoberfest - ohne Tierleid! Denn wir vegane Bayern lieben unsere Heimat, das Brauchtum, die Berge, und die bayerische Küche - und gerade deswegen verzichten wir auf tierische Produkte! Die vegane Lebensweise schützt die Natur, wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus und rettet Millionen von Tierleben - nicht nur in Bayern! Auf der veganen Wiesn findet Ihr ausführliche Informationen zu allen Tierrechtsthemen, gute Unterhaltung auf der grossen Aktionsbühne und vegane Schmankerl zum probieren. Die Vereinigung Ärzte gegen Tierversuche ist mit einem Infostand vertreten.
Wir sehen uns am 30.09.2017, 10 Uhr bis 18 Uhr am Marienplatz München
Veranstalter: Communitiy Activism to Save Nature, C.A.T.S.Nature e.V.,www.catsn.org


Sechs schnurren vor Glück



Wir nannten sie unsere „Osterhasen“, denn ihre als Notfall aufgenommene Mama brachte die fünf schwarz-weißen Babys genau an Ostern zur Welt. Video-Updates auf dieser Seite begleiteten über den Sommer ihre Entwicklung. Nun hat die ganze Familie ihren Pflegeplatz verlassen: Mama Mina lebt jetzt mit ihren beiden Töchtern Toni und Shiny in Großhadern, Kater Cookie lebt mit neuem Kumpel Jimmy in Perlach und Luna und Jaques in Hohenbrunn.




Wo ist ein Seniorensitz für Jake?
Content
Ein alter schwarzweißer Kater, dessen Alter so um 15 Jahre sein könnte, ist unser neuester Notfall. Jake, wie er genannt wird, ist ein liebenswerter Kerl und er mag andere Katzen sehr. Zum Notfall für uns wurde er wegen anhaltendem Durchfall. Er musste eine ganze Weile in einer Box beim Tierarzt bleiben ehe er wieder fit war. Jetzt braucht er wieder ein Zuhause. Bei welchem Katzenfreund kann er seinen Lebensabend verbringen? Es darf dort gerne auch eine andere ernährungssensible Katzen geben, denn Jake braucht Spezialfutter, damit sein Durchfall nicht wieder auftritt. Die Kosten dafür übernimmt der "Bund der Katzenfreunde".

Kontakt: Lydia Miech, Telefon: 089 - 80 15 77 oder 0172 - 651 60 87.




Die nächsten Mamis sind da !


Dieses Mal musste wir eine Mutterkatze aus einem Reihenhausgarten in Pasing abholen. Sie war in einem Gartenhaus und konnte deshalb von einer beherzten Nachbarin gefangen werden. Die schwarze Mutterkatze hat in der Gegend nicht zum ersten Mal Kinder bekommen. Wie wir erfahren haben, wohnt dort eine Katzenvermehrerin. Trotzt Aufforderung des Amtstierarzt und des Tierschutzvereins hat sie immer noch nicht alle Katzen kastrieren lassen und so vermehren diese sich munter weiter.

In den Gärten sind auch verteilt die Kinder aus dem ersten Wurf, hier werden wir uns noch kümmern.
Bereits im letzten Jahr wurden uns in der Nachbarschaft 4 Kinder aus unterschiedlichen Würfen übergeben. Das Muttertier war verschwunden. Zwei der Kinder, nun im Teenageralter suchen immer noch ein Zuhause! (Bonny & Clyde)
In der Nähe einer Kiesgrube wurde die kleine Tigermama mit ihrem Baby entdeckt. Die ursprünglichen 3 Geschwister wurden von verantwortungslosen Menschen leider getrennt und zwei der Kinder viel zu früh (mit ca. 4 Wochen) von Mutter und Geschwister getrennt auf Einzelplätze gegeben.

Interessenten können sich gerne melden : Norina Ehegartner 089/6413893 oder 0172/8552419
Die schwarzen Babys dürfen zu zweit ab ca. Anfang Oktober ausziehen. Die Tigermami würden wir gerne mit ihrem zusammen Sohn vermitteln.


HILFE, Pflegeplätze, besonders für Katzenfamilien dringend gesucht !

Pfleglinge vorübergehend aufzunehmen kann eine interessante Herausforderung darstellen: Die Pflege beschränkt sich meist auf regelmäßiges schmusen und streicheln, auf Zwiegespräche und natürlich regelmäßiges Füttern und Reinigen der Toilette. Oft gilt es auch, eine ganze Katzenfamilie mit Mutter und Katzenwelpen auf einer Pflegestelle unter zu bekommen und vor allem die Kitten handzahm zu machen. Das ist etwas aufwendiger, aber eine wunderbare und befriedigende Aufgabe. Denken Sie daran, es ist nicht die Schuld der Katzen, dass sie zahllose Nachkommen zeugen. Warum sollen wir nun nicht Verantwortung zeigen und diesen Tieren eine Chance auf ein besseres Leben geben? Probieren Sie es einfach, Sie werden es nicht bereuen. Es wird Ihren Alltag bereichern und birgt so gut wie kein Risiko für Sie, da Sie die Katzen nicht behalten müssen. Wir stellen Ihnen bei Bedarf auch notwendige Utensilien, wie Toilette, Näpfchen, Kratzbaum, etc. sowie Futter, Streu, etc. zur Verfügung, so dass Sie keine Sorge vor eventuellen Kosten haben müssen.

Bei der diesjährigen Katzenbaby-Schwemme sind wir besonders auf Ihre Hilfe angewiesen! In der Regel ist die Pflegezeit auf Schwangerschaft bis 12 Wochen nach der Geburt begrenzt, oder bei alleine aufgefundenen Kitten ca. 10 Wochen. Rufen Sie uns an: 0172/6516087 oder 0172/8552419


PETER ca. 5 Jahre alt, FIV-Positiv, sucht dringend Einzelplatz mit vernetztem Balkon
Content

Der ca. 5 jährige Peter wurde vermutlich ausgesetzt und hat auf der Straße gelebt. Nun ist er sicher auf einem Pflegeplatz untergebracht
und wartet sehnsüchtig auf ein Zuhause!
Peter liebt es zu kuscheln, allerdings nur, wann er es will, sonst kann er auch etwas grob werden, weshalb er nicht zu kleinen Kindern sollte.
Katzengesellschaft braucht er keine, könnte aber sehr gut mit einem katzenverträglichem Hund leben.

Leider wurde Peter FIV-positiv getestet (die Krankheit ist aber nicht ausgebrochen) trotzdem hoffen wir für ihn ein liebevolles,
endgültiges Zuhause zu finden.


Kontakt: Andrea Ammer 089/30005380


Aktuelle Meldung: Kater Brummi aus Hohenfurch

Content
Inzwischen erfolgte ein erneutes Kontrollröntgen, das ergab, dass sich zwar auf einer Seite des Trümmerbruchs mittlerweile eine soweit gute Knochenbrücke gebildet hat, aber, nachdem das mittlere Bruchstück nicht ganz mittig sitzt, auf der anderen Seite noch eine Lücke besteht, die sich in den kommenden Wochen noch mit neuer Knochenmasse schließen sollte. Die Gefahr, dass es im Moment nach Entfernung der Nägel sonst zu einem erneuten Bruch kommen könnte, ist gegeben. Es heißt also, zunächst weitere vier Wochen abzuwarten. Aber das nehmen wir gerne in Kauf, auch wenn es letztendlich noch länger dauern sollte. „Brummi“ toleriert gottlob den Fixateur vom ersten Tag an und kommt ausgezeichnet damit zurecht. Nur die häufigen Verbandwechsel haben angefangen, ihm etwas lästig zu werden. Aber das versteht man natürlich.

Auch mit der Lösung, so wie sie im Moment praktiziert wird, kommen die „Pflegeeltern“ und Brummi ausgezeichnet zurecht. Die Nacht verbringt Brummi in seinem XXL-Käfig, der mit Kissen, Katzentoilette, Spielzeug, Wasser und Leckerlis ausgestattet ist, tagsüber ist er im Garten, an einer langen Leine, mit Häuschen und allem nötigen Drum und Dran. Dort besuchen ihn seine – mittlerweile – „Katzenkumpels“ aus der Nachbarschaft, die allesamt aufgrund seines freundlichen Wesens Sympathie für ihn hegen. Auch ist er permanent mit dem Fangen von Insekten, Schmetterlingen und dergleichen beschäftigt. Das macht ihm großen Spaß. Mehrmals täglich nehmen wir uns Zeit, mit ihm an der langen Leine durch unseren großen Garten spazieren zu gehen. Er geht von Anfang an gut an der Leine, hört und folgt wie ein Hund. Was wird das für eine Freude sein, wenn er endlich einmal seine Rundgänge selbstständig machen kann, ohne die Gefahr, mit seinem Fixateur irgendwo hängenzubleiben oder sich bei einem Sprung auf oder von einer Mauer herunter verletzen zu können!


Sie sind der Besucher:
Usercounter


Pyramide anklicken und mehr erfahren




zooplus.de
benefind
qr code