Laden...
Home2021-05-01T18:16:59+02:00

Katzenelend in einem Gewerbegebiet

Anfang April erreichte uns folgender Hilferuf:

Eine Katze hatte in einem Igelhaus fünf Junge zur Welt gebracht.
Die Wetterverhältnisse waren schlecht, es schneite und das Igelhaus war nicht isoliert. Unsere Aktiven versuchten die ganze Nacht, die Mutterkatze einzufangen, leider ohne Erfolg.

Der nächste Tag verlief leider genauso und nachdem die Mutterkatze dann zwei Ihrer Kinder weggebracht hatte, mussten wir eingreifen. Eines der Babys war leider schon tot. Die anderen beiden, gerade mal ein paar Tage alt, nahmen die beiden Frauen,
die uns um Hilfe gebeten hatten, in ihre Obhut.

Nach einer längeren Suchaktion wurden die anderen beiden Babys in einem Kellerschacht gefunden. Alle vier Kinder kamen gleich zum Tierarzt, die kleinen waren mit Zecken übersäht. Die beiden Frauen haben großartiges geleistet und die Kleinen rund um die Uhr gefüttert und versorgt und alle vier haben überlebt!

Bis heute wurden mindestens 300(!) Zecken von jedem Kitten entfernt.

Nach 1 Woche ist die Mutterkatze wieder aufgetaucht und es gelang unseren Aktive, sie einzufangen. Da sie fast keine Milch mehr hatte und sehr wild war, ließen wir sie gleich kastrieren und vor Ort wieder frei.

Selbstverständlich wurde eine Futterstelle eingerichtet und eine Wildkamera installiert um zu sehen, ob es dort noch mehr verwilderte Katzen gibt. Und in der Tat: bis jetzt (30.04.) wurden weitere 5 Katzen eingefangen und kastriert. Und es tauchen immer noch „Neuzugänge“ auf der Kamera auf.

Wir werden über die weitere Entwicklung berichten…

Info-Telefon allgemein:

Aktuelle Meldungen

Nach oben