Laden...
Home2021-06-15T20:57:15+02:00

Ettore – Opfer einer Fehldiagnose

Uns erreichte ein Hilferuf, dass ein 3 1/2 Jahre alter Perserkater sein Zuhause verliert. Wie sich herausstellte nicht zum ersten Mal.

Ettore wurde in seinem kurzen Leben nur herumgereicht. Der Grund war immer derselbe: Ettore markiert in der ganzen Wohnung. Mal wurde es auf die zweibeinigen Kinder geschoben, mal auf die Partnerkatze. Ettore wurde auch des öfteren Tierärzten vorgestellt.

Da wir nicht genau wussten was uns erwartet, haben wir eine Katzenfreundin, die sich auf Perser spezialisiert hat, gebeten, Ettore für uns in Pflege zu nehmen.
Kaum angekommen, hat Ettore auch dort markiert.

Ettore wurde umgehend dem TA vorgestellt und dort wurde auch endlich die Ursache entdeckt: Ettore war zwar kastriert, hat(te) aber außen nur einen Hoden!
Heißt: der zweite befindet sich irgendwo in der Bauchhöhle. Gleich am darauf folgendem Tag wurde Ettore erfolgreich operiert.

Natürlich ist dies keine einfache OP. Nachdem der innenliegende Hoden auch per Ultraschall nicht zu finden war, musste der Bauchraum komplett geöffnet werden. Dies führte dann zum Erfolg.

Ettore hat sich inzwischen gut erholt und seit der OP nicht mehr markiert!

Info-Telefon allgemein:

Aktuelle Meldungen

Nach oben